Zum Hauptinhalt springen

Park im Wandel



Seit seiner Eröffnung im Rahmen der Bundesgartenschau 1985 steht der mehrfach ausgezeichnete Britzer Garten für eine bunte Pflanzenvielfalt, Erholung und eine vielschichtige Verzahnung von Landschaft, Kunst und Architektur.

Berlin und seine Bewohner*innen haben sich in den vergangenen Jahren stark verändert. Gestresste Großstädter*innen brauchen Raum für Erholung und sportliche Aktivitäten, junggebliebene ältere Menschen suchen nach gesundheitsfördernden Angeboten und Familien mit Kindern benötigen Orte zum Spielen und Toben. Welche Bedeutung der Britzer Garten als Freiraum für Erholung, Bewegung und Inspiration in einer Großstadt wie Berlin hat, wird aktuell während der Coronakrise noch deutlicher. Umso wichtiger ist es, den Britzer Garten als barrierefreie grüne Oase mitten in der Stadt zu erhalten und mit den sich wandelnden Bedürfnissen der Menschen mitwachsen zu lassen. Denn der Park kann die veränderten Lebensbedingungen der Menschen aufnehmen und so auch in der Zukunft seinen einmaligen Beitrag zur größeren Lebensqualität der Anwohner*innen und Berliner*innen leisten.

Zukunft Britzer Garten

Um neuen Anforderungen und Bedürfnissen gerecht zu werden, sollen in den kommenden Jahren einzelne Bereiche des Parks weiterentwickelt werden. Dabei ist es das Ziel, die besondere Identität des Britzer Gartens zu erhalten und gleichzeitig um neue Schnittstellen mit der Gegenwart zu ergänzen. Um eine ganzheitliche Planung und Umsetzung zu gewährleisten, ist eine Bündelung aller Maßnahmen in einem „Entwicklungskonzept für den Britzer Garten“ vorgesehen.

Bei der Entwicklung des Britzer Gartens sollen die Bedürfnisse und Erwartungen unserer Besucher*innen mit einfließen. Im Zuge der weiteren Konzeption und Planung wird es daher für die vielen Freund*innen des Parks Möglichkeiten geben, sich in den Entwicklungsprozess einzubringen.

Eine Umsetzung erfolgt unter Vorbehalt der haushalterischen Rahmenbedingungen im Land Berlin.

Um- und Ausbau Blütenachse

Von Herbst 2020 bis April 2021 wird der Eingang Blütenachse optimiert und die Sanierung der sanitären Anlagen umgesetzt. Für die Besucher*innen wird durch die Umgestaltung ein weiterer automatisierter, barrierefreier Eingang mit zahlreichen Fahrradstellplätzen geschaffen. Der Eingang kann dann erstmalig auch in der Wintersaison (November bis April) genutzt werden und schafft einen schnellen Zugang zum See und zum Rodelberg.

Im Zusammenhang mit den Plänen des Bezirks Neukölln, die Anbindung des Parks für Fahrradfahrer*innen zu optimieren, entsteht perspektivisch ein direkter und komfortabler Zugang aus den angrenzenden Kiezen zu den Familienangeboten im Britzer Garten.

Geplant ist für die Zukunft darüber hinaus die Verbesserung des gastronomischen Angebots sowie die Ergänzung der bestehenden Wasserinstallationen durch neue Spielanlagen.